Mein Gaming- und Streamequipment

Huch!

… Da ist mir wieder der ganze Tee über die Tastatur gekippt. 
Yes, das passiert mir leider oft. On Stream, sowie Offstream. 

Aber vorab: Wie ihr wisst, bin ich ja auf Twitch unterwegs und streame dort einige Spiele oder gebe sogar Online-Konzerte. 
Und natürlich ist die Gear eines Gamers immer wichtig, oder? Denn schließlich erledigen sich ja Trolle und anderes Zeugs nicht einfach von selbst. 

Was nutzt du denn?

Haha, Jetzt wird es witzig. 
Meine “Gear” ist gar nicht so teuer. 
Tastaturen haben bei mir immer einen hohen Verschleiß gehabt, weil ich, wie gesagt, immer Tee und Bier über die Tasta kippe. Nicht mit Absicht, nur interessiert das die Tastatur wenig.

 

Valheim

Tastatur

Da nutze ich die Sharkoon Skiller SGK4. 
Ich habe WIRKLICH schon 2 komplette Tassen Schwarztee mit Honig drüber gekippt und sie war komplett überflutet. Direkt rausgesteckt, umgedreht in die Dusche gelegt und nach 3 Tagen ging sie wieder OHNE Probleme. Keine Ahnung was die Leute da verbaut haben, aber das Teil überlebt alles! Und günstig ist sie auch! 
Allerdings sind die Tasten laut. Da ich ein SM7B von Shure nutze, hört man das klacken kaum. Aber wer eine leise Tastatur haben möchte, sollte sich anders umschauen.

Maus

Ich hatte über Jahre eine Maus, bei der die mittlere Maustaste nicht ging. Spätestens bei Witcher ging es mir aber ziemlich auf die Nerven (beim Witcher benutzt man damit beispielsweise die Armbrust), dass ich mich nach einer Neuen umgeschaut habe. 
Und da fand ich die Rival 710 von SteelSeries. 
Was an dem Teil toll ist: An der Seite hat sie einen kleinen Monitor. Bei League of Legends vibriert sie bei einem Drake oder Baron, bei manchen Shootern sieht man auf dem Monitor eine kleine Rifle. Und wenn man nicht zockt, leuchtet dort jetzt mein kleines WAIT! WHAT? Logo. 

Monitor

Von dem würde ich Euch abraten. Also wirklich. Keine Ahnung warum ich den noch nutze.
Ich habe den BenQ GW2765-1.
In Foren wurde er als guter Monitor angepriesen, der eine gute Farbwiedergabe hat. 
Aber das Problem: Seine Schwarztöne und Tiefen sind… schwarz. Also ganz schwarz. In jedem Spiel, das z.B. Höhlen oder dunkle Passagen hat, sehe ich NICHTS. Absolut nichts. Schwarz. Was für andere immer witzig ist, aber für mich ziemlich nervig. Trotz Kalibrierung mit einer Spyder, Brightness auf +100& oder Anderes sollte man einfach, wenn man in Games etwas sehen will, darauf verzichten. Oder man kauft ihn sich bewusst um noch mehr Angst bei Horror Spielen zu haben. 

webcam

Okay, wie ich sehe sind die Preise durch Corona-Zoom-Meetings und Home Office hart in die Höhe gegangen. 
Aber hey, mit der Webcam bin ich total zufrieden. Den Weisabgleich mache ich mit Streamlabs OBS noch einmal neu, da (wahrscheinlich) jede Kamera auf der Welt mit meiner Haarfarbe Probleme hat. 
Aber die Cam ist gut – hat auch einen Schärfepunkt – für alle, die gerne einen “unscharfen Hintergrund” haben wollen: das kann die gut. Qualität ist auch tippitoppi und sie hat zwei LED Lichter an der Seite, die dann an sind sobald die Cam an ist. 

Licht

Jeeeder Streamer kennt das: Mit Licht sieht man einfach nur halb so kacke aus. Deswegen habe ich meine Filmlichter, die ich auch als Videograf nutze, zum Streamen genommen.
Für Filmlicht sind die Teilchen nicht teuer – und effektiv. 
Da mir das Licht zu hell ist, habe ich einfach das Pannel umgedreht – und es leuchtet auf die Wand, die das Licht wieder zurück wirft. 
Man kann es dimmen und auch die Farbe verändern. Aber Yellow ist bei mir immer auf 0 – Dann hat es etwa 5500 Kelvin (und ist dem Tageslicht sehr nahe). 

*Die Amazon-Links (http.amzn.to/????) in der Videobeschreibung sind Afilliate-Links. Wenn ihr über die Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für den netten Support!

2 Kommentare zu „Mein Gaming und Stream Equipment“

  1. Pingback: Vergleich: Beyerdynamic DT 990 Pro und DT 770 Pro - Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

// „Hinterlasse einen Kommentar“ ändern ‚title_reply‘ => ‚Sag mir Deine Meinung!‘,