Audio Recorder

ich teste mal wieder Zeug: Der Audio Recorder H8 von ZOOM

Ich teste Mal wieder Zeug: Der Audio Recorder H8 von ZOOM

Das Multifunktionsgerät

Was genau ist überhaupt der H8?

Als ich das erste Mal den H8 in den Händen hielt, dachte ich nicht direkt an einen Audio Recorder, sondern eher an ein Schlachtschiff aus einem Sci-Fi Film oder irgendeine andere Alien-Technologie. 
Aber in dem Punkt muss ich Euch leider enttäuschen. Man kann mit dem Gerät nicht fliegen oder mit Aliens kommunizieren, sondern den Sound von verschiedenen Dingen aufnehmen. 
Es gibt mehrere Verwendungszwecke, deswegen schaue ich mir das Gerät einmal genauer an.  
Im Video gibt’s auch Soundbeispiele, außerdem gehe ich da genauer auf alle Punkte ein 🙂 

Audio Recorder

Der Aufbau

Das Design scheint zu irritieren, aber es ist komplett durchdacht. Er besteht aus drei Blöcken: Oben eine austauschbare Mikrofonkapsel, in der Mitte 6 verschiedene XLR Eingänge, bei denen auch zwei mit Klinke verwendet und Lautstärke der Spuren mit den Reglern bedient werden können und unten das farbige Touchscreen mit integrierter Lautsprecherbox, einem 3,5mm Kopfhörer -IN  usw. usw. usw. Ich nutze immer meine Beyerdynamic 770 Pro dafür.

Audio Recorder
Audio Recorder

Bis zu 12 Spuren aufnehmbar

Der H8 besitzt in der Grundausstattung erstmal 6 XLR Outs, 2 davon funktionieren auch mit Klinke. Jede Spur hat ein kleines Drehrad, mit dem man die Lautstärke kontrollieren kann, außerdem gibt es einen kleinen Schalter, bei dem man von 0 auf -20dB switchen kann. Jede Spur kann per Knopfdruck aktiviert und deaktiviert werden, aber während der Aufnahme sind die Knöpfe gelocked. 

6 Outs aber 12 Spuren? 
Yes. Und zwar geht das mit einem Add-On, den man sich auf der Zoom Seite runterladen kann. 
Ich selbst habe ihn noch nicht verwendet, da mit 6 Spuren komplett reichen. 

Audio Recorder

Eine austauschbare Mikrofonkapsel

Yes, ihr habt richtig verstanden. Man kann das Mikrofon wechseln. 
Mit zwei Clips auf beiden Seiten, kann man das aufsteckbare Mikrofon lösen. Mitgeliefert wurde das XYH6 Mikrofon. Man kann den Aufnahmewinkel von 90° auf 120° ändern. Es ist ein Stereomikrofon, bestehend aus zwei Kondensatormikrofonen. Achtung: Das Mikro ist sehr windanfällig (wie ich bestimmt tausendmal im Video erwähnt habe). Deshalb empfehle ich Euch da einen kleinen Windbreaker!

Audio Recorder

Aufladbar mit einer Powerbank

Oh yeah, das ist mein Lieblingspunkt neben der Modis. 
Man kann anstelle von 4 AA Batterien auch das Gerät mit einer Powerbank via Micro USB befeuern. Find ich ultracool, denn eine Powerbank habe ich immer dabei, Batterien nicht. Wie oft ich damals bei fast leerer Batterieanzeige bei meinem alten H2 immer gezittert habe, ob es noch reicht….

Audio Recorder
Audio Recorder

3 verschiedene Modis

Und diese sind einmal “FIELD”, “MUSIK” und “PODCAST”. 
Alle drei Modis habe ich schon genutzt, letzter Zeit Podcast und Field am Meisten. 

Field ist für die Videografen interessant – der Modus eignet sich super für Atmosphere-Sounds. Bei einer Aufnahme, braucht man ja um Leben in eine Szene zu bringen auch Umgebungsgeräusche wie Wind, Blätter rascheln, Menschen in einem Café, etc.. Ich habe zwei Soundbeispiele im Video gezeigt: Einmal ein Gewitter und einmal einen Fluss in einem Wald. Wenn ihr genau hinhört, dann hört ihr auch die Vögel.

Musik ist ein schöner Modus für Musiker. Man startet ein Projekt, benennt dieses und startet dann die Aufnahme. Gut für Singer-Songwriter-Sachen geeignet, oder wenn ihr eine Bandprobe für Demos aufnehmen wollt. Oder auch wenn ihr einen Auftritt recorden wollt – da müsst ihr nur den H8 mit dem Mixer des Soundengeneeres zusammenschließen und here we go! 

Podcast nutze ich als Modus auch in meinem Video. Bei dem Modus sind verschiedene Jingles eingespeichert, ich habe die vier voreingestellten verwendet. Man kann auch eigene Jingles nutzen wenn man möchte. Tatsächlich hat der Modus mich dazu inspiriert, selbst einen Podcast zu starten. Aber das Projekt wird dann wohl erst 2022/23 etwas 🙂

 

Audio Recorder

Fazit

Es ist ein absolut hochwertiges, cooles Gerät. Einfach zu bedienen, einfach zu verstehen. Es startet schnell, man kann schnell die Modis switchen und wie ich schon oben geschrieben habe, mit einer Powerbank befeuern. Ich finde auch die Empfindlichkeit des mitgelieferten Mikrofons toll, vor allem im Wald war ich so von allen Tieren überwältigt. Auch das Gewitter klang so voll und mächtig, als ich mit den Kopfhörern der Naturgewalt lauschte und mit dem H8 aufnahm. 
Absolute Kaufempfehlung!

Audio Recorder

*Die Amazon-Links (http.amzn.to/????) in der Videobeschreibung sind Afilliate-Links. Wenn ihr über die Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für den netten Support!

1 Kommentar zu „ich teste mal wieder Zeug: Der Audio Recorder H8 von ZOOM“

  1. Pingback: Fashiontrends: Classy Look - für die Festtage

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.